Am Slovakia Ring auf Platz 5

Auf der superschnellen Rennstrecke am Slovakia Ring konnte erstmals die Schallmauer von 1:10 im Zeittraining mit einer Zeit von 1:09.21 durchbrochen werden. Eine Leistung die noch im Vorjahr für KR Racing mit Denis G. Watt, nicht für möglich gehalten wurde. Jedoch angesichts der starken Konkurrenz war es auch für den Meisterschaftsanwärter Herman Speck nicht möglich, ganz nach vorne zu stoßen. KR Racing belegt mit Denis G. Watt im Rennen Platz 5 und war mit der Leistung an diesem Wochenende durchaus zufrieden.